Sonntag, 18. Februar 2018
Notruf: 112

Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbürg stand zwar ganz im Zeichen der 150-Jahr-Feier im Mai, doch der Vorsitzende Holger Burkhardt und der erste Kommandant Thomas Pollety machten deutlich, dass ihre Verpflichtung um den Dienst in der Allgemeinheit, höchste Priorität habe.

 

„Für dieses Jahr gilt aber schon die Lösung: Wir wollen im Jubiläumsjahr nachhaltig demonstrieren, dass wir nicht nur unseren Feuerwehrdienst nach Kräften ausüben, sondern, dass wir auch feiern können“, sagte der Kommandant. Er berichtete über zahlreiche Übungen 2017 sowie den Nachweis einer Leistungsprüfung im Bereich Löschen, der zusammen mit den Feuerwehren aus Kruppach und Bachhausen absolviert wurde. Melanie Koller legte mit gold/rot die höchste Stufe ab. Gold/grün bekamen Klostius Rainer, Thomas Pollety und Holger Burkhardt. Gold/blau ging an Maria Emmerling und Bronze an Christof Hecht.

„Mit drei Einsätzen hielt sich die Belastung unserer Wehr in Grenzen“, sagte Pollety. Doch die Feuerwehr sei gerüstet, wenn etwas passiere. Hier sei die topographische Lage der Landmetropole eine große Herausforderung. Sollten beispielsweise Einsätze auf dem Schlossberg nötig sein, sei eine Steigung von 20 Prozent zu überwinden. Deshalb habe auch das neue Löschfahrzeug Allradantrieb. Der Vorsitzende Burkhardt berichtete über aktuell 47 aktive Wehrfrauen und Männer. Allerdings verfüge man nur über drei Jugendliche. Diese Zahl wolle man in Zusammenarbeit mit Jugendwart Bastian Emmerling und verstärkter Werbung vergrößern, um den Fortbestand der Wehr zu sichern, erläuterte Burkhardt.

Drucken E-Mail


Komm zur Feuerwehr!

Mach dein Kind stolz

Frauen zur Feuerwehr!

webbanner quartett 72dpi

Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr